Koh Samui Urlaub

Koh Samui Urlaub

Koh Samui ist die drittgrößte Insel Thailands und liegt im Golf von Siam. Noch in den 60er Jahren war Koh Samui eine abgeschiedene Welt mit bis zu 635 m hohen Bergen und dichtem Dschungel. Die ca. 30000 Einwohner lebten vom Fischfang und den Kokosplantagen. Als dann die ersten Rucksackreisende / Hippies dieses einsame Paradies bereisten sprach es sich schnell herum und es entwickelte sich bis heute eine wahre Tourismushochburg. Wobei darauf geachtet wurde, das reizvolle Flair von einst zu erhalten.

Diese Trauminsel empfängt seine Gäste mit erstklassigen Stränden, versteckte Buchten und endlose Palmenhaine sowie einer sehr guten touristischen Infrastruktur. Das Landesinnere ist von zahlreichen Kokosnussplantagen geprägt und erhielt deshalb den Beinamen „Kokosnussinsel“. Auch für Unterwasserfans ist Koh Samui ein wahres Paradies. Faszinierende Tauchgründe locken mit exotischen Papageienfischen, bunten Anemonenfischen, Zackenbarschen oder Muränen.

Die schönsten Strände liegen an der Nord- und an der Ostküste. Der sechs Kilometer lange Chaweng Beach an der Ostküste ist der bekannteste Strand Koh Samuis. Diese sanft geschwungene Bucht mit feinen, hellen Sandstrand und kristallklarem Wasser bietet sich perfekt für einen Badeurlaub an. Alle Arten von Wassersport werden hier angeboten und kleine Strandrestaurants bieten überall ausgezeichnete frische Thai-Speisen. Beliebt ist Chaweng auch wegen seinem Nachtleben, welches aus etlichen Strandbars und Diskotheken besteht.

Der benachbarte vier Kilometer lange Lamai Beach ist ebenfalls bei den Urlaubern sehr beliebt. Die bizarre, landschaftliche Sehenswürdigkeit „Wonderfull Rock“ rangt am Südende der Bucht in den Himmel. Der Legende nach handelt es sich bei diesem Felsen um ein versteinertes Liebespaar, die einst gemeinsam in den Tod gingen.

Die eher ruhigeren Strände Bo Phut im Norden oder der Maenam im Süden der Insel sind noch einsame Buchten, die jedoch wegen ihrem Korallenbewuchs nur bedingt zum baden einladen. Zwei Kilometer südlich der Hauptstadt Na Thon können Sie im Süßwasser des Hin-Lat- oder den Na-Muang Wasserfalls baden. Die Fluten schießen über mehrere Felsstufen, bevor sie dann vier Meter tief in ein poolartiges Becken stürzen. Hier können Sie paradiesisch planschen.

Koh Samui lässt sich am besten mit einem Auto oder Roller erkunden. In 51 Kilometer ist die Insel umrundet. Besuchen Sie das Affentrainigszentrum Ban Khao Pra, wo die Tiere für die Kokosnussernte trainiert werden. Weitere Ausflugsziele sind der Schmetterlingsgarten oder die Krokodilfarm.

Die wilde Schwesterninsel Koh Phangan liegt rund 20 Kilometer nördlich von Koh Samui und hat einen ganz anderen, viel ungezähmteren Charakter. Einem wahrhaft paradiesischen Anblick mit hellen, palmengesäumten Stränden bietet die leicht zugängliche Westküste. Die felsige Ostküste bietet ebenfalls schöne abgelegene Sandbuchten, die oft nur durch die steilen, bewaldeten Berge zu erreichen sind. An den Vollmondnächten finden am Hat Rin Strand die weltweit bekannten ausgelassenen Techno- und Rave-Parties statt.

Rund 25 Kilometer westlich von Koh Samui sind 41 kleine Dschungelgrün bewachsene Inseln die zum Ang Thong Archipel gehören. Diesen Meeresnationalpark können Sie mit Tagestouren erkunden. Das Taucherparadies Koh Tao lockt mit bunt-belebten Korallenriffen und weiter draußen mit den schönsten Tauchgründen im Golf von Siam.

Alle Reiseangebote für Kho Samui finden Sie bei uns unter Last Minute Reisen oder als Pauschalreise im Reisepreisvergleich.

weiterlesen >>

Reisenavigator verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. OK