Tasmanien

Tasmanien – die kleine Schwester Australiens ist eine Insel im indischen Ozean und befindet sich südlich des großen Festlandes. Neben der Hauptinsel existieren noch weitere kleinere Inseln, die alle zum Bundesstaat Tasmanien gehören, aber größtenteils unbewohnt sind.

Besonders die Natur bietet einen großen Reiz für Besucher, die auf die Insel kommen. Man findet hier außergewöhnliche Tier- und Pflanzenarten. Neben Wombats und zahlreichen verschiedenen Känguruarten, fühlt sich zum Beispiel der Tasmanische Teufel, der auf dem australischen Festland schon längst ausgestorben ist, auf den Inseln noch immer Zuhause.

Für ein bisschen mehr Zivilisation sorgt ein Ausflug nach Hobart, der Hauptstadt Tasmaniens. Die Stadt ist besonders geschichtlich sehr interessant, da sie nach Sydney die zweitälteste Stadt Australiens ist. An der Südküste der Insel gelegen, bietet sie einen schönen Hafen, der unter anderem Ausgangspunkt für Antarktis-Expeditionen darstellt.

Eine weitere lohnenswerte Besichtigung bietet die Stadt Launceston im Norden der Insel, in dessen Umgebung sich der Cataract Gorge befindet, eine Felsenschlucht, die ein beliebtes Ausflugsziel für Wanderfreunde darstellt. Ebenso einen Aufenthalt Wert ist der Vergnügungspark „Penny Royal World“. Er gilt als eine der meistbesuchten Attraktionen Tasmaniens.

weiterlesen >>

Reisenavigator verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. OK