Sri Lanka Urlaub

Sri Lanka Urlaub

Sri Lanka - Die Perle im Indischen Ozean ist eines der wenigen Länder auf unserer Erde auf dem auf so wenig Raum eine solche kulturelle und landschaftliche Vielfalt besteht. Während die Küste durch herrliche kilometerlange Palmenstrände aufwartet, überzeugt das Landesinnere mit einer einmaligen Bergwelt, grünen Teeplantagen, unberührten Tierreservaten und tosenden Wasserfällen. Die Lebensweise, Bräuche und Architektur werden dazu von den verschiedenen Glaubensrichtungen und Lebensphilosophien der unterschiedlichen Bevölkerungsgruppen geprägt.

In den antiken Stätten schlägt das kulturelle Herz des Landes. Gleich vier von Ihnen zählen zum Weltkulturerbe. Im Goldenen Dreieck erleben Sie die Monumente einer großen Vergangenheit. In das Programm einer jeden Rundreise von Sri Lanka ist die Felsenfestung von Sigiriya ein fester Bestandteil. Auf dem Gipfel des massiven, 200 m hohen Monolithen befinden sich die Ruinen des sagenhaften Palastes. Die heute noch erhaltenen Felsenfresken der Wolkenmädchen blieben in ihrer Farbenpracht erhalten seit sie vor 1500 Jahren in die Felswand gemalt wurden.

Öllämpchen flattern im Wind, Räucherstäbchen verbreiten einen süßlichen Duft, Gläubige verneigen sich vor den vielen Buddhastatuen und Touristen stehen staunend vor den bunten Felsmalereien. Diese tägliche Szenen spielen sich in den berühmten Felsentempeln von Dambulla ab. Sie gilt als eine der wichtigsten buddhistischen Zentren und zieht Wallfahrer aus ganz Sri Lanka an.

Gleiches gilt für die erste Hauptstadt Sri Lankas Anuradhapura. Viele Jahre blieb das religiöse und politische Zentrum 1300 Jahre alter Kultur im Dschungel verborgen. Nach den Ausgrabungen ist es heute wieder ein wichtiges Zentrum in Sri Lanka. Die zweite bedeutende Königsstadt der Insel ist Polonnaruwa. Hier sind noch die Ruinen Zeugnisse für das einst prachtvolle Leben im politischen Herzen der Stadt, welches vom 11. bis zum 13. Jahrhundert schlug.

Kandy mit seinen rund 160000 Einwohnern ist die Hauptstadt des Hochlandes und ist um einen malerischen See gebaut. Der Dalada Maligawa oder bebannter als Zahntempel, wo der heilige Zahn des Buddhas aufbewahrt wird, zählt zu den Hauptattraktionen dieser Stadt. Jedes Jahr im Juli oder August findet die glanzvolle Esala Perahera Prozession statt. Eine atemberaubende Darbietung traditioneller Festumzüge, voller herrlich geschmückter Elefanten und faszinierender Kandy-Trommler und Tänzer. Unweit von Kandy in der Stadt Peradeniya ist der wundervolle 57 Hektar große Royal Botanic Garden. In diesem herrlich angelegten Pflanzenparadies gedeihen über 4000 Pflanzenarten und machen einen Besuch unbedingt lohnenswert. In Pinnawela, wenige Kilometer von Kandy entfernt gibt es ein liebevoll geführtes Elefantenwaisenhaus. Ein besonderes Erlebnis ist die Beobachtung beim täglichen Baden der Elefanten im Fluss.

Sri Lanka ist auch berühmt für seine Gewürze: Muskatnuss, Pfeffer, Zimt, Gewürznelken und Kardamom gedeihen in dem fruchtbaren Boden der Gewürzgärten im Norden von Kandy. Ganz in der Nähe sind auch die undurchdringlichen Nebelwälder, die in einem Naturschutzgebiet bewahrt werden.

Als Land über den Wolken wird das Hochland gern genannt und präsentiert sich als ganz eigene, faszinierende Welt. Wie güne Teppiche breiten sich die Teeplantagen aus. Seit der Schotte James Taylor 1867 die erste kommerzielle Plantage anlegte, ist Ceylon Tee zum Synonym für die Insel geworden. Oft sind die Pflückerinnen in ihren bunten Saris zu sehen, wie sie mit ihren flinken Händen die jungen Teeblätter ernten. In den Teefabriken werden die Blätter in einem komplizierten Ablauf zerkleinert, fermentiert und getrocknet. In acht Qualitätsstufen unterteilt, beginnt der Tee seine lange Reise in alle Welt. Der reizvolle Ort Nuwara Eliya ist sehr stark britisch geprägt. Diese Stadt in einer Höhe von 1900 Meter über dem Meeresspiegel hat die schönsten Golfplätze Asiens, eine Rennbahn, einen künstlich angelegten See und Gärtnereien, deren gemäßigtes Klima den Anbau von Erdbeeren ermöglicht. Ein ganz anderes Erlebnis um das gewaltige Element Wasser wird in Kitulgala geboten. Der kleine Ort am Kelani Ganga liegt in einem wunderschönen Tal zwischen Ratnapura und Kandy.

Hier ist der perfekte Ort für Rafting. Unvergesslich sind die Erlebnisse mit dem Schlauchboot durch das wilde schäumende Wasser zu fahren. Der 2243 Meter hohe Berg "Adams Peak" wird auch von den Einheimischen "heiliger Fingerabdruck" genannt. Buddha selbst sei hier gewesen, so glauben sie. Endlose Ströme von Pilgern sind auf den 5200 Treppenstufen unterwegs auf den Spuren Buddhas.

Sri Lankas dichte Regen-u. Rhododendronwälder, glitzernde Seen-u. Sumpflandschafte, sagenumwobene Höhenzüge oder steppenartige Regionen präsentieren sich von ganz unterschiedlichem Reiz. Es bestehen 77 Naturschutzgebiete, welche fast 10 Prozent der Gesamtfläche ausmachen. Die ältesten wurden vor ca. 2000 Jahren eingerichtet und gelten als älteste Tierreservate der Welt. Die erlebnisreichen Jeep-Safaris führen an zahlreichen Futter-u. Wasserstellen vorbei, wo man Leoparden, Affen, Bären, Elefanten, Krokodile und Wasserbüffel beobachten kann.

Ayurveda zählt zu den ältesten Gesundheitslehren der Welt und ist auf Sri Lanka ein ganz großes Thema. Die ganzheitliche Naturmedizin hat sich parallel zur Erforschung von Menschen und Natur weiterentwickelt. Die erwiesenen Erfolge reichen von der Stärkung des Immunsystems bis zur Abhilfe bei Stoffwechselstörungen, Hautkrankheiten, Rheuma, Bluthochdruck, Gelenkschmerzen oder Gewichtsproblemen.
Traumstrände von Beruwella
Anders als in der Schulmedizin wird allerdings nicht die Krankheit behandelt, sondern der gesamte Mensch.

Sri Lanka hat über 1000 Kilometer traumhafter Strände und einen ganzjährigen Sommer mit zwei Wettersystemen, finden Urlauber immer einen Strand mit Sonenschein und ruhiger See. Während die Nordostwinde von November bis März wehen, ist es an der Süd-u. Westküste wunderbar sonnig warm und angenehm. Von April bis Oktober, während des Südwest-Monsums, können ruhige Seen und ununterbrochener Sonnenschein an der Ostküste genossen werden. An der Süd- u. Südwestküste reihen sich die Bade-u. Ferienorte wie Perlen an einer Kette. Negombo und Waikkal sind ca. 35 Kilometer nördlich von Colombo gelegen und idealer Ausgangspunkt nach dem langen Flug und den kurzen Flughafentransferzeiten einen Entspannungsstop in einem der schönen Strandhotels einzulegen und danach auf Rundreise zu gehen. Südlich von Colombo liegen die Urlaubsorte Kalutara & Wadduwa, Beruwela & Bentota und Galle. Hier gibt es ein großes Angebot an Hotelanlagen verschiedenster Kategorien und Preisklassen. An der Ostküste Sri Lankas gibt es die unberührten weißen Sandstrände mit bezaubernden Meeresbuchten und herrlichen Lagunen. In dem Küstenort Trincomalee gibt es einen schönen natürlichen Hafen und die schönsten Strände. Die besonders bei Surfern legendäre Urlaubsregion Kalkudah und Pasekudah an der Ostküste haben mit dem Arugam Bay einen ca. 20 Kilometer langen Streifen wunderschöner Strände und Meeresbuchten.

An der Ostküste steckt der Tourismus noch in den Kinderschuhen und es gibt nur vereinzelt Hotelanlagen westlichen Standarts.

Die beste Reisezeit für Sri Lanka ist von Dezember bis Mai. Für Sri Lanka gibt es das ganze Jahr über günstige Reiseangebote, Last Minute Reisen und Pauschalreisen.

Alle Reiseangebote finden Sie bei uns unter Last Minute Reisen oder als Pauschalreise im Reisepreisvergleich.
Gerne unterbreiten wir für Sie Ihr persöhnliches Reiseangebot per E-Mail.
Schreiben Sie uns hierfür eine E-Mail an: info@reisenavigator.com mit Ihren Vorstellungen und Wünschen.

weiterlesen >>

Cinnamon Citadel Kandy
Cinnamon Citadel Kandy
Asien, Kandy
Hotel The Blue Water
Hotel The Blue Water
Asien, Wadduwa
Shinagawa Beach Res.
Shinagawa Beach Res.
Asien, Balapitiya
Amaya Hills
Amaya Hills
Asien, Kandy
Ozo Hotel Colombo
Ozo Hotel Colombo
Asien, Colombo
Amaya Lake
Amaya Lake
Asien, Dambulla
The Beach Cabanas
The Beach Cabanas
Asien, Koggala
Reisenavigator verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. OK